English    Русский    Español    Nederlands    Deutsch    Italiano    Français
Header Image

Comments

  1. serge8ant says:

    Es war wieder spannend zu sehen was in diesem Kurs passiert. Ich fühlte mich sehr verbunden mit allen, da wir diesmal alle gemeinsam saßen. Bisher haben mich mehr Leute für einen Furz als für einen Pisser gehalten. Mein Bereich, wo ich den Besserwisser spiele, ist die Zusammenarbeit. Das kommt durch die Erfahrungen meiner letzten Arbeitsstelle. Dort gab es ständig neue Projekte und wichtige Meetings. Am Anfang habe ich das alles sehr Ernst genommen, bis ich erkannte, dass es meist gar nicht um das Projekt ging, sondern dass persönliche Interessen Einzelner wichtiger waren als das gemeinsame Ziel. Am Ende war es immer eine politische Entscheidung, die über das Projekt entschied. Gern wurden z. B. zu Beginn eines Projektes schon Aussagen getroffen, wie: „Man kann das Projekt nur auf diese Weise bewältigen, es gibt keine andere Alternative“. So war es auch diesmal bei einem Gruppenprojekt im privaten Bereich. Als ich von demjenigen hörte, der das Projekt jetzt umsetzen wollte, dass es keine andere Alternative gäbe, wurde mir ganz schlecht und ich spürte eine Wut in meinem Bauch aufsteigen. Als ich dann noch hörte, dass er allerdings Geld haben wollte, wo wir doch immer unentgeltlich gearbeitet hatten, polterte es aus mir heraus, dass dies ja nun gar nicht gehen würde. Als ich meinen Energiekörper fragte, wie ich anders hätte reagieren können, sagte er mir: „Nüchtern und sachlich bleiben und Alternativen vorschlagen.“ Beim Üben mit meinen Zeugen scheiterte ich gleich beim 1. Versuch, weil meine Wortwahl und mein Tonfall wenig überzeugend waren. Dann atmete ich 1-2 Mal und der 2. Versuch war schon besser, aber noch immer nicht den Wunsch nach Zusammenarbeit signalisierend. Ich atmete noch ein paar Mal tief ein und aus und plötzlich wurde ich weicher mit meinen Worten. Ich spürte wie ich bereit wurde den anderen zu sehen, um mein Anliegen nüchtern vorzutragen. Ich erkannte, dass es auch mir sehr schwer fiel, eine alternative Reaktion zu finden. Dann musste ich an meine Vogelfreundin denken, wie sie mir ein Geschenk der Zuneigung machte. Sie saß auf dem Zaun und drehte mir den Rücken zu. Als sie mich bemerkte, machte sie plötzlich einen 180°-Drehsprung und guckte mich voller Liebe an. Ich spürte, wie sie sich freute mich zu sehen. Dieses Bild habe ich mir verinnerlicht, wenn ich keine Alternativen erkennen kann. Ich vergegenwärtige mir es, und überlege was würde jetzt genau das Gegenteil bedeuten. Wenn ich es gefunden habe, lasse ich es auf mich wirken und mache mir klar, dass zwischen diesen beiden Lösungen noch unendlich viel weitere Lösungsmöglichkeiten existieren. Dann spüre ich, wie mein Energiekörper mir zulächelt.

Post a Comment

Cleargreen, Inc.

Авторскиe права Copyright © 1995-2017, Laugan Productions, Inc. Все права защищены. Полное или частичное вопроизведение материалов без предварительного письменного разрешения владельца авторских прав строго запрещено.
Tensegrity®, Magical Passes® и Theater of Infinity® являются зарегистрированными торговыми марками.